Werkzeugkiste

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

gerne stellen wir in unserer Werkzeugkiste die aktuelle Arbeitsversion der Interviewfragen zur Durchführung der Würdezentrierten Therapie auf Deutsch zur Verfügung. Bitte beachten Sie dabei die folgenden zwei Hinweise:

  1. Die Interviewfragen sind von uns nach den geltenden EORTC-Richtlinien und in enger Absprache mit Professor Harvey M. Chochinov übersetzt worden. Aktuell läuft die Pilotierungsphase der Fragen in einem Forschungsprojekt der Abteilung für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Mainz in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Würzburg. Damit wird neben der Durchführung der Würdezentrierten Therapie auf Palliativstationen in Deutschland die kulturelle und sprachliche Adaption der Interviewfragen geprüft. Eventuell notwendige Anpassungen werden zeitnah veröffentlicht.
  2. Die Interviewfragen sind als Leitfragen eines halb-strukturierten Interviews zu verstehen. Die Kenntnis und Anwendung der Fragen ist zwar die Grundlage der Würdezentrierten Therapie, qualifiziert aber nicht automatisch zu fundierter Durchführung.

Interviewfragen zur Würdezentrierten Therapie

  • Erzählen Sie mir ein wenig aus Ihrer Lebensgeschichte; insbesondere über die Zeiten, die Sie am besten in Erinnerung haben oder die für Sie am wichtigsten sind.
    Wann haben Sie sich besonders lebendig gefühlt?
  • Gibt es bestimmte Dinge, die Ihre Familie über Sie wissen sollte?
    Und gibt es besondere Dinge, von denen Sie möchten, dass Ihre Familie sie in Erinnerung behält?
  • Was sind die wichtigsten Aufgabenbereiche, die Sie in Ihrem Leben eingenommen haben (in der Familie, im Beruf, im Sozialleben etc.)?
    Warum waren Ihnen diese Aufgaben wichtig und was haben Sie Ihrer Meinung nach darin erreicht?
  • Was sind Ihre wichtigsten Leistungen, worauf sind Sie besonders stolz?
  • Gibt es Dinge, von denen Sie merken, dass sie gegenüber ihren Angehörigen noch ausgesprochen werden wollen?
    Oder auch Dinge, die Sie Ihren Angehörigen gerne noch einmal sagen möchten?
  • Was sind Ihre Hoffnungen und Träume für die Menschen, die Ihnen am Herzen liegen?
  • Was haben Sie über das Leben gelernt, das Sie gerne an andere weitergeben möchten?
    Welchen Rat oder Worte, die Ihrem/r … (Sohn, Tochter, Ehemann, Ehefrau, Eltern, andere Menschen) Orientierung geben können, würden Sie gerne weitergeben?
  • Gibt es Worte oder vielleicht sogar konkrete Empfehlungen, die Sie Ihrer Familie mitgeben möchten, um sie für die Zukunft vorzubereiten?
  • Was wir hier gerade aufzeichnen, ist ja von Dauer. Gibt es noch etwas, das Sie mit aufnehmen wollen?

 


Wir arbeiten derzeit an der Übersetzung der kanadischen Website dignityincare.ca
Einstweilen erhalten Sie Informationen zur Würdezentrierten Therapie auf der Website des Instituts für Palliativpsychologie unter Dignity Therapy.